Häufig gestellte Fragen zum Thema BIO.

Was ist eigentlich BIO?

Umgangssprachlich:

  • Keine Verwendung chemischer Spritzmittel beim Anbau
  • Keine Verwendung von Kunstdünger beim Anbau
  • Keine gentechnischen Veränderungen


Juristisch:

  • Ein geschützter vom Gesetzgeber anerkannter Begriff
  • Die so gekennzeichnete Ware unterliegt der EG-Bio-Verordnung und der Kontrollpflicht
  • Wer den Begriff unberechtigterweise benutzt, macht sich strafbar

Wofür steht EG 834/2007?

  • Für die Nummer der EG Verordnung über biologischen Anbau, Verarbeitung, Kennzeichnung, Kontrolle etc.
  • Die EU-Verordnung ist ein Instrument, um den wachsenden Markt der Öko-Produkte rechtlich abzusichern
  • Die EG-Verordnung gilt für alle Bio-Produkte, die aus dem europäischen Raum kommen oder nach Europa eingeführt werden

Was ist das Bio-Kontrollsystem?

  • Die EG-Öko-Verordnung regelt Mindeststandards für die Bio-Landwirtschaft
  • Die Kontrolle umfasst den gesamten Betriebsablauf von Erzeugung und Verarbeitung
  • In Deutschland gibt es über 20 zugelassene Öko-Kontrollstellen
  • Einmal jährlich gibt es Pflichtkontrollen bei allen europäischen Bio-Betrieben, darüber hinaus zahlreiche Stichproben auf jeder Verarbeitungsstufe

Was bedeutet das Bio-Siegel?

  • Das Bio-Siegel ist seit 2002 das offizielle Zeichen für Bio-Produkte in Deutschland
  • Es garantiert für Verbraucher Transparenz und Sicherheit beim Einkauf
  • Es garantiert, dass Produkte nach EU-Öko-Verordnung produziert, kontrolliert und importiert werden
  • Das Bio-Siegel darf nach Anmeldung auf Bio Ware angebracht werden
  • Entscheidend ist die auf der Verpackung sichtbare Kontrollstellenbezeichnung z.B. DE-Öko-001 (DE = Deutschland - 001 = zuständige Kontrollstelle)