Fincas & Forschung
Auf dem Weg zu einer besseren Landwirtschaft

Wir sind nicht nur Händler, sondern auch Erzeuger. Auf unseren Fincas in Andalusien, Spanien bauen wir  nach Demeter- und Permakultur-Richtlinien an. Durch die unmittelbare Nähe zum Produkt, können wir uns optimal mit der Ware identifizieren und so unser Wissen direkt von der Natur aufnehmen. Somit sind wir empathischer Händler und unsere ErzeugerInnen profitieren direkt von unseren eigenen Erfahrungen und Forschungsergebnissen.

Finca Jelanisol

Standort der Finca:  Gibraleón

Übernahme der Finca:  1992 (ursprünglich freies, unberührtes wildes Land)

Forschungsschwerpunkt:  Mikroorganismen

Anbaufläche:   50 ha

Produktionsgrundlage:  Demeter (biodynamische Landwirtschaft) & Permakultur

Seit 1992 bauen wir in Spanien auf der Finca Jelanisol an. Auf der 50 ha großen Fläche der Finca wird nach Permakultur angebaut und eine biodynamische Landwirtschaft betrieben. Darüber hinaus werden vor Ort Mikroorganismen erforscht, die dazu dienen die Bodenfruchtbarkeit zu erhöhen. Die Finca Jelanisol dient damit als Vorbild für Menschen weltweit und empfängt regelmäßig Schulklassen, Vertreter von Universitäten, ErzeugerInnen und VertreterInnen aus dem LEH in ihrer Forschungswerkstatt. Somit bietet sie Einblick in die Permakultur und führt ihre BesucherInnen in eine Welt voll bunter Vielfalt.

Finca Terra Rica

Standort:  El Granado

Übernahme der Finca:  2014 (vorher reine Biolandwirtschaft!)

Forschungsschwerpunkt:  ökologische Landwirtschaft nach Permakultur

Anbaufläche:   85 ha (160 ha inkl. Naturwald)

Produktionsgrundlage:  aktuell Demeter (biodynamische Landwirtschaft) in Umstellung auf Permakultur

Die Finca Terra Rica wurde 2014 erworben und befindet sich im Umstellungsprozess von einer Biolandwirtschaft zu einem reinen Permakultur-Anbau. Die 85 ha Anbaufläche sind Demeter-zertifiziert und es wird eine biodynamische Landwirtschaft betrieben, auf der Orangen, Zitronen, Limetten, Kakis, Granatäpfel, Oliven, Clementinen, Pistazien, Mandeln angebaut werden. Zu der Finca gehört ein Naturwaldgebiet welches die gesamte Fläche der Finca auf 160 ha ausweitet. Die Finca dient zur Erforschung von ökologischer Landwirtschaft nach Permakultur.

Unsere Mikroorganismen-Forschung
Lernen von der Natur

Im Boden leben sogenannte Mikroorganismen, dies sind Milliarden mikroskopisch kleiner Organismen wie zum Beispiel Bakterien, Pilze, Algen und Einzeller. Sie sind mit dem menschlichen Auge aufgrund ihrer Größe nicht zu sehen.

Diese Kleinstlebewesen haben die unterschiedlichsten Aufgaben. Sie erschießen vor allem die Nährstoffe, die für den Pflanzenbau essenziell sind. So sorgen sie dafür, dass Pflanzen und Bäume ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden und erhöhen damit die Bodenfruchtbarkeit.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, tote Böden wieder zum Leben zu erwecken. Geschädigte Böden werden wieder zum lebendigen Organismus, wenn man ihnen natürliche Mikroorganismen gibt.

Humus bzw. ein gesunder Boden ist absolut erforderlich, um den Anbau von Obst- und Gemüse zu ermöglichen. Humus ist die Lebensgrundlage für uns Menschen und deshalb so wichtig.