Lebensmittelrettung
Dialogforum zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen ist uns wichtig! Daher sind wir als erster Bio-Obst- und Gemüse-Importeur dem Dialogforum des Groß- und Einzelhandels zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung beigetreten.

Das Dialogforum ist Teil der nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung und bietet uns eine Plattform, um sich gemeinsam mit Groß- und Einzelhandelsunternehmen in Deutschland zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung zu engagieren. Ziel ist es, das SDG 12.3. der Vereinten Nationen zu erreichen, d. h. bis 2030 die weltweite Nahrungsmittelverschwendung pro Kopf auf Einzelhandels- und Verbraucherebene zu halbieren.

In diesem Rahmen möchten wir unter anderem die Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen zur Weitergabe von noch verkehrsfähigen Lebensmitteln weiter ausbauen. Wir schließen uns „Zu gut für die Tonne!“ an und versuchen die Menge an Ware, welche entsorgt wird, zu reduzieren.

Zu gut für die Tonne ist eine Kampagne, die sich gegen Lebensmittelverschwendung in privaten Haushalten und im Handel und Verkauf einsetzt. Deren Ziel ist es, VerbraucherInnen über die Herstellung, Lagerung, Verwertung und die Folgen der Lebensmittelverschwendung aufzuklären.

So konnten von uns im Jahr 2020 schon 31,5 Tonnen Obst und Gemüse gerettet werden.

„Wir freuen uns, Teil des Dialogforums zu sein und aktiv unseren Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung zu leisten. Durch Kooperation mit dem Einzelhandel und dem gemeinsamen Ziel sind wir sicher, die hohen Entsorgungszahlen entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette im Sinne von Mensch und Umwelt reduzieren zu können.“

Geschäftsführer Raphael Kennerknecht